Die große Passion

Passion2231.jpg Dokumentarfilm von Jörg Adolph Deutschland, 2012
Länge: 144 Min. | Sprache: Deutsch/Englisch
Untertitel: Deutsch | Verfügbarkeit: Welt
Altersfreigabe: FSK 0 | Stream: MP4 HD (720) | Preis: 3,90 Euro

Das berühmteste Dorf der Welt spielt die größte Geschichte aller Zeiten – und zum ersten Mal darf ein Dokumentarfilm wirklich hinter die Kulissen der Oberammergauer Passionsspiele blicken.
„Jörg Adolphs wunderbarer Dokumentarfilm zeigt die mühsame Entwicklung einer Mega-Inszenierung – und die brennende Leidenschaft“ (Spiegel-Online)

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2013
Stern des Jahres 2011 (Abendzeitung)
Nominiert für den Grimme-Preis 2013“

OR

Diesen Film können Sie hier in voller Länge sehen. Sie benötigen dafür einen Paypalaccount. Wenn Sie den grünen Knopf anklicken werden Sie direkt mit Paypal verbunden. Dann kehren Sie auf diese Seite zurück und bestätigen Sie den Kauf nochmals.
Sie haben ab diesem Moment 72 Stunden Zeit, sich den Film anzusehen. Danach erlischt ihre Berechtigung. Um diesen Service zu nutzen, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser akzeptieren und dürfen diese auch solange nicht löschen, bis sie den Film gesehen haben. Achtung: Falls Sie in ihrem Browser die Einstellung verwenden: „Cookies nach Verlassen der Session löschen“, deaktivieren Sie diese unbedingt.

Sehen Sie hier den Trailer:


DocCollection 8
DIE GROSSE PASSION
Dokumentarfilm von Jörg Adolph

Das berühmteste Dorf der Welt spielt die größte Geschichte aller Zeiten, und zum ersten Mal darf ein Filmemacher hinter die Kulissen der legendären Oberammergauer Passionsspiele blicken – von den ersten Vorbereitungen bis zur letzten Aufführung. Ein Dokumentarfilm im Stil des Direct Cinema über die legendären Oberammergauer Passionsspiele. Von den Vorbereitungen 2008 bis zur letzten Aufführung im Herbst 2010. Im Zentrum steht Christian Stückl, ein besessener Theatermacher, der mit einer Jahrhunderte alten Tradition und den Herausforderungen der Realität eines bayerischen Dorfes ringt. DIE GROSSE PASSION zeigt das Leben hinter der Schauseite des Bibelspektakels im Spannungsfeld zwischen Kommerz und Kunst, Provinz und großer Welt, Gott und Menschen.

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2013 (PdHdD)
Die Jury begründet ihre Entscheidung: „Ein vielschichtiges lokales Sittengemälde und großes Welttheater: Frömmigkeit und Geschäftssinn, Künstlerporträt und Ensemblebeobachtung verschränken sich zu einem gleichermaßen eigenständigen wie erhellenden und nicht zuletzt höchst unterhaltenden Film.“

„Die große Passion ist ein genial amüsanter Film über eine 5000-Seelen Gemeinde, die sich aufreibt – finanziell, politisch, persönlich.“ (AZ)

„Ein sinnlich-aufmerksamer, kluger, nuancenreicher Film, der auch ästhetisch souverän zu punkten weiß.“ (Filmdienst)

„Dieser Film ist ein Segen: packend, spannend, tief und witzig.“ (TZ)

Mehr:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *